Startseite | Index | Kontakt | Impressum | Links | English
Nice City Tours Köln
 
  Stadtführung Köln
  Anreise & Hotel
  Mobil in Köln
  Sehenswertes
  Unterhaltung
  Einkaufen
  Essen & Trinken
  Business in Köln
 
   
 
   
 
   
  Präsente-Shop

Stadtführungen in Köln

Stadtführungen in Köln: Dom, Altstadt und Brauhäuser.


 

» Startseite » Business in Köln » Wirtschaftsstandort Köln

Fahrzeug- und Maschinenbau 

Als Nikolaus August Otto im Jahre 1876 in Köln den Viertaktmotor er- fand, machte er die Stadt damit zur Wiege des Fahrzeugbaus. Und in den folgenden Jahrzehnten wurde Köln dann sukzessive zu einem europäischen Zentrum dieser Branche. Dies zeigt noch heute die seit 1931 bestehenden Kölner Fordwerke. Henry Ford I. selbst hatte einst gesagt, kein anderer Standort sei für seine Expansion in Übersee so

Modell des ersten Viertakt-Ottomotors. Foto: Wagner. so attraktiv wie Köln am Rhein, das sich heute als das "Wirtschaftszentrum West" bezeichnet. Seit 1998 ist Köln auch Sitz der Ford Europazentrale. Neben Ford sind in Köln und der Region weitere weltbekannte Firmen der Autobranche ansässig, darunter Citroen, Mazda, Renault, Toyota und Volvo.
Bis 2009 betrieb Toyota am Sitz im Stadtteil Marsdorf sogar eine Schmiede für Formel 1-Wagen. Sie wurde dann aus Kostengründen eingestellt. Die im Jahr 2007 in der Kölner Region (Bezirk der IHK Köln) ansässigen 130 Hersteller erzielten mit 26.000 Mitarbeitern einen Umsatz von 14 Mrd. Euro. Daneben ist der Maschinenbau ein bedeutender Wirtschaftszweig für Köln und die umliegende Region. Für diese Branche stehen allein in Köln solche Namen wie etwa Deutz, Alfred Schütte oder Leybold. Im Jahr 2007 erreichten rund 130 Betriebe mit 18.000 Beschäftigten einen Jahresumsatz von 4,6 Mrd. Euro (Quelle: Branchenprofile der IHK zu Köln).

info

Über viele Kölner Branchen, ihre Geschichte und deren aktuelle Entwicklung hat die IHK Köln sog. "Kurzporträts" verfasst. Tel. 16 40-130 oder www.ihk-koeln.de

nach oben

 

Ansprechpartner in Köln für Unternehmen
 

STADTVERWALTUNG
> Amt für Wirtschafts- förderung
Tel. 221 25765
> Stabsstelle Medien im Rathaus Köln
Tel. 221 24571
> Amt für Stadtentwicklung
Tel. 221 22267

 

IHK KÖLN
>
Wirtschaftsförderung
Tel. 16 40 130
IHK-Website
> Technologiebörse
Tel. 16 40 130
IHK-Website
> Finanzierungshilfen
Tel. 16 40 130
IHK-Website

 

GRÜNDERZENTREN
>
Gründer- und Innovationszentrum 
Tel. 485 10 11
> Rechtsrheinisches Technologiezentrum
Tel. 83 91 10
> Technologie Park Management GmbH
Tel. 485 200 0

nach oben

 

Einzelhandel und Versicherungen

Schon seit der Römerzeit ist Köln eines der weltweit wichtigsten Handelszentren. So war die heutige Einkaufsmeile "Hohe Straße" in der Kölner Innenstadt damals ein Teilstück der Fernstraße von Neuss nach Bonn. Im Mittelalter war Köln "Freie Hansestadt", die durch das Stapelrecht zu Wohlstand kam. Und auch heute sind es nicht zuletzt Händler, die hier am Rhein aktiv und erfolgreich sind. So ist die Domstadt Sitz der Rewe Zentral AG, dem größten deutschen Einzel-

Rewe - Handelsgigant aus Köln. Foto: Wagner handelskonzern sowie der Kaufhof Waren- haus AG als zweitgrößter Betreiber von Kaufhäusern in Deutschland. Auch die be- deutenden Handelsverbände haben sich in Köln niedergelassen. Die Stadt ist zudem ein attraktives Einkaufsziel - nicht nur für Einheimische, sondern auch für Besucher, 

die dafür eine Reise etwa von England nicht scheuen. Ein weiterer Wirtschaftszweig mit einer Tradition von über 100 Jahren ist die Kölner Versicherungsbranche. Gut 50 Assekuranzen haben ihren Sitz oder die Regional- bzw. Hauptverwaltung in der Domstadt, so etwa Axa, Zürich Agrippina, DKV, General Cologne und Gerling (noch ein Foto des alten Sitzes in der City vor dem Umzug an den heutigen Sitz in Köln-Deutz). Wegen der wirtschaftlichen Bedeutung gibt es für Handel und Versicherungen eigene Studiengänge und Schwerpunkte an der Fachhochschule und der Universität.

info

Weitere Infos über die Branche gibt es bei der Industrie- und Handelskammer zu Köln, Tel. 16 40-130. Internet: www.ihk-koeln.de.

nach oben

 

Die Medienbranche in Köln
 
Köln ist seit vielen Jahren Deutschlands Medienstandort Nummer 1 und ein Zentrum für die Produktion von Film, Funk und Fernsehen. Es begann einst mit dem Westdeutschen Rundfunk (WDR), der seit 1956 in Köln sitzt und mit heute fünf Radio- und einem Fernsehprogramm nach der Londoner BBC die zweigrößte Sendeanstalt Europas ist. Ein weiterer Schritt zur deutschen Medien-Hauptstadt war 1984, 
 

als die Studios von RTL an der Aachener Straße auf Sendung gingen. RTL ist heute Europas erfolgreichster privater TV-Sender. Insgesamt senden sechs Stationen aus Köln. WDR, RTL, Vox, n-tv, SuperRTL und Center-TV. Es gibt ferner fünf Radiosender in Köln: WDR, Domradio, Deutschlandfunk, Radio Köln und das Domradio, eine Welle des Kölner Erzbistums.

 

Hinzu kommen ungezählte Firmen für die Produktion von Film und TV, ferner Tonstudios und Fachfirmen für Licht, Bühnenbau und Technik. Ein Kölner Medienzweig mit einer langen Tradition sind die Musikverlage, zu denen seit über 30 Jahren EMI Electrola gehört. EMI ist das größte "Label" der hie- sigen Musikwirtschaft, gefolgt von 60 Musik- verlagen mit Künstlern von Klassik bis Rock.

nach oben

 

Copyright 2012 - Nice City Tours Stadtführungen Köln

Harte Fakten über Köln


Lage und Verkehr 

Branchenstruktur

Ausbildung und Arbeitsmarkt

Kultur und Freizeit